Aktuelle Angebote Hausgeräte Einbau TV, DVD, Multimedia Kleingeräte Zubehör Rauchmelder Service Sat-Anlagen Elektro-Installation Finanzierung Kontakt Anfahrt Impressum

Infothek - Alles übers Kochen & Backen

Was gibt es für Bauformen?

Einbauherd:
muß in einen Herdumbauschrank montiert werden (nicht im Gerätepreis enthalten). Bei bestehenden
Küchen wird nur der Herd ausgetauscht, der Schrank bleibt bestehen.
Gerätemaße Front: H ca. 60 cm, B ca. 60 cm
Gerätemaße Korpus: H ca. 60 cm, B ca. 58 cm, T ca. 55 cm

Einbaukochfeld:
muß in eine Arbeitsplatte eingebaut werden. Wird bei Herd/Muldenkombinationen mit Steckverbindern elektrisch verbunden.

Einbaukochfeld (Autark):
muß in eine Arbeitsplatte eingebaut werden. Wird ohne Herd betrieben und muß separat angeschlossen werden…
(kann somit auch auf einen verbleibenen Herd jedweden Herstellers oder Alters montiert werden.)

Einbaubackofen:
wird ohne Kochfeld in einen Hochschrank montiert = bequemes Arbeiten vor dem Körper.

Standherd:
wird auf den Boden gestellt, kann auch zwischen zwei Schränke gestellt werden.
Gerätemaße: H 85 cm, B 50-60 cm, T 60 cm


Was gibt es für Techniken?

7-Takt-Regler:
Einfache Ausstattung. Kochstellen können auf verschiedenen Leistungen eingestellt werden, müssen aber in der Regel ständig korrigiert werden

Automaticregler:
Kochstellen können ähnlich eines Dimmer auf einen festen Wert eingestellt werden. So kann eine fast konstante Temperatur vorgewählt werden.

Backofenschnellaufheizung:
alle verfügbaren Heizkörper werden am Anfang eingeschaltet.

Backwagen:
die Backofentür wird mit den Blechen und Rosten gleichzeitig aus dem Backofenrohr gezogen.

Cool-Front:
durch Mehrfachverglasung und Kühlgebläse kann man sich an dem Herdsichtfenster nicht verbrennen.

Grill:
zusätzlich zur Oberhitze ist eine interne starke Heizung montiert. So kann das Gargut sehr schnell gegrillt werden (ähnlich Tischgrill)

Grill-Drehspieß:
z. B. Hähnchen können, sich drehend, gleichmäßig gebräunt werden.

Heißluft mit Ringheizkörper:
Separater 3. Heizkörper, der nur für den Betrieb bei Heißluft vorgesehen ist. Dadurch sehr gleichmäßige Bräunung des Gargutes auf mehreren Ebenen gleichzeitig.

Hi- Light- Kochzonen:
Schnellaufglühende Ceranglasheizkörper, geringer Energieverbrauch, geringer Blendeffekt

Katalyse:
Backrohr ist mit beschichteten Blechen ausgekleidet. Dort werden Fettrückstände in das Material aufgenommen und können so nicht in den Emailleinnenraum einbrennen.

Kühlgebläse:
durch ein starkes Gebläse wird das Herdgehäuse, die Gerätefront und die umliegenden Möbel vor zu hohen Temperaturen geschützt, teilweise auch zeitlich begrenzt nach Ausschalten des Backofens. (Gebläsenachlauf automatisch)

Pyrolyse:
Durch eine sehr hohe Temperatur (ca. 500° C) werden nach Bedarf sämtliche Rückstände in dem Backrohr zu Asche verbrannt und können danach leicht entfernt werden: (hoher Energieverbrauch), aber durch Spezialisolierung des Backofens bei Normalbetrieb (Backen) günstige Stromverbrauchswerte.

Restwärmeanzeige:
zeigt durch rote Leuchten den Wärmezustand einer Kochstelle an um Verbrennungen zu vermeiden.

Teleskopschienen:
auf kugelgelagerten Trägern wird jedes einzelne Backblech und Rost leicht aus dem Backofen gezogen. (unter den Herstellern große Qualitäts- und Stabilitätsunterschiede. Das Beste: NEFF CLOU-SYSTEM)

Umluft:
die untere Heizung und die obere Heizung des Backofens sind in Betrieb (Ober/Unterhitze). Ein Ventilator verwirbelt die Luft im Backrohr längst nicht so effektiv und gleichmäßig wie Heißluft.

Vollglasinnentür: Die gesamte Innentür besteht aus Sicherheitsglas. Keine Ecken, keine Unebenheiten, leicht zu reinigen.

Zeitschaltuhr: Der Backofen kann zum Ein- und Ausschalten programmiert werden.

 

Abzugshauben - verschiedene Bauformen und Techniken

Einbauhaube:
wird in einen oder zwischen 2 Hängeschränke montiert. Zum Betrieb wird die Schranktür ein Stück nach oben geklappt.

Flachschirmhaube:
wird im Hängeschrank montiert. Zum Betrieb wird schmaler Schirm aus dem Gerät hervorgezogen.

Kaminhaube: wird entweder zwischen zwei Oberschränken frei an einer Wand montiert oder als Inselhaube an der Decke angebracht.

Unterbauhaube: kann unter einem Hängeschrank oder frei an der Wand montiert werden.


Was gibt es für Techniken?

Erklärungen
1 Rotor/Motor: geringe Leistung / lautes Geräusch
2 Rotoren/Motoren: hohe Leistung / leises Geräusch

Lüfterleistung:
wird in m³/h (Kubikmeter Luft in der Stunde maximale Fördermenge) angegeben. Dieser Wert liegt zwischen 120-800 m³/h.

Metallfettfilter:
Kann im Geschirrspüler ausgewaschen werden und braucht dadurch nicht ständig erneuert zu werden.

zurück zur Infothek